Sie sind hier : Home Newsroom Google-Suche noch persönlicher!

Google-Suche noch persönlicher!

07
Jun
7080
Geposted von Florian Berger um 10:21

google-relevanter

Personalisierte Ergebnisse bei der Suche mit Google

Viele haben es schon bemerkt, einige wissen noch nicht Bescheid: Google speichert ab sofort alte Suchanfragen für jeden Nutzer individuell mittels eines Cookie auf dem eigenen Computer ab. Und das über 180 Tage lang. Mittels dieses Cookies werden neue Suchanfragen durch die vorhergehenden älteren Suchanfragen beeinflusst.

Wie wirken sich personalisierte Suchergebnisse aus?
Ein Beispiel: Sucht ein User des öfteren nach "SEO Bozen" und klickt mehrmals in den Suchergebnissen auf die selbe Seite z.B. "kreatif.it", so wird bei zukünftigen Suchen auf dem selben Rechner, diese Seite höher in den Suchergebnissen gelistet sein als bei anderen Nutzern der Suchmaschine Google.
Bis vor kurzem gab es die personalisierte Suche nur wenn man in seinem Google-Konto eingeloggt war, ab sofort gilt: auch für nicht eingeloggte Nutzer werden personalisierte Suchergebnisse ausgegeben. Zu erkennen auf der Google Ergebnisseite links oben, unter dem Google Logo "Personalized Search On"

Wie kann ich die personalisierte Suche umgehen?
Dazu klicken Sie auf der "Google Suche Seite" am oberen rechten Rand auf das Wort "Webprotokoll" und nachfolgend auf "Anpassungen auf der Grundlage der Suchaktivitäten deaktivieren".
Diese Einstellung bleibt solange erhalten bis das Cookie worin diese Sucheinstellung gespeichert wird gelöscht oder veraltet ist.
Somit empfehlen wir dies immer wieder zu kontrollieren, sollte man eindeutige unbeeinflusste Ergebnisse benötigen.
Eine weitere Möglichkeit besteht darin in der Url der Suche die Endung "&pws=0" mit anzugeben, somit ist einmalig ein neutrales Ergebnis zu erwarten, alternativ hierzu kann man auch den kleinen Textlink unter dem Google Logo auf den Ergebnisseiten "Turn it off" immer aktivieren.

Welche Auswirkungen haben diese personalisierten Ergebnisse für das Ranking?
Letztendlich haben die personalisierten Suchen nicht sehr viele Nachteile. Sie bestehen inzwischen schon seit geraumer Zeit.
Was früher ca. 10 % an personalisierten Suchanfragen im eingeloggten Zustand ausmachten, werden es ab jetzt fast 99% werden.
Zu befürchten gibt es nicht viel, aber in Dingen wie Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden sich alle Agenturen anpassen müssen.

Mehr als je zuvor, zählt ab jetzt:

  • Guter Content

  • Benutzerfreundliche Websites

  • Gezieltes Online Marketing zur Markenbildung

  • Dynamische Inhalte und CMS-Webdesign

  • Aktuelle Informationen zu spezifischen Themen

  • Snippet Optimierung


  • Wichtig finden wir es, darauf zu achten, dass wir unverfälschte Rankings vorgelegt bekommen. Diese Art der personalisierten Suchergebnisse könnten von einigen Firmen dafür benutzt werden, um eigene Suchergebnisse und Rankings besser (auf dem eigenen Rechner oder Google Account) darstellen zu lassen und somit diese zu manipulieren.
    Wir werden uns weiterhin bemühen unsere Ergebnisse und Ranking Daten unverfälscht zu analysieren und dies unseren Kunden auch verständlich näher bringen.
     

    Die Kreatif auf Google+

    Fans auf Facebook

    NEUESTES YOUTUBE VIDEO

    Twitter’s Gezwitscher