Opera Neon: Konzeptstudie zum download

Mit "Neon" stellt Opera einen experimentellen "Konzept-Browser" vor, welcher einen neuen Ansatz gehen soll. Ziel ist es schneller und intuitiver den Browser zu verwenden, und eine jüngere Zielgruppe anzusprechen.

Es stimmt schon, man hat sich an das Standardverhalten eines Browsers dermaßen gewöhnt, dass man sich über das Warum keine Gedanken mehr macht. Neuer Tab = neue Website. Jede Seite getrennt, nichts ist mit meinen Bedürfnissen verbunden. Ausser natürlich Cookies.

Der Erste Eindruck

Es fühlt sich gut an. Ja, es ist ein Konzept welches sicher noch hier und da etwas zu weit geht. Die Benutzerfreundlichkeit und die Geschwindigkeit mit welcher ich zwischen Informationen wechseln kann ist enorm. Es fühlt sich wie ein Browser im Browser an. Hilfsmittel wie Screenshots, Multimediainhalte und Downloads sind immer übersichtlich an der linken Seite platziert, sodass ich diese jederzeit zugriffsbereit habe ohne mich vom Inhalt zu entfernen. 2 Fenster nebeneinander ist ebenfalls einfach durch Drag&Drop möglich. 

Den Vorteil merke ich gleich. CMS einer Website links, Website rechts. Arbeiten ohne zu wechseln. Eine fehlende Funktion welcher ich mir erst jetzt bewusst werde, aber nicht mehr missen möchte.


Danke Opera

Nachdem wir uns Jahrelang mit Microsofts Internet Explorer rumgeplagt haben waren wir froh mit Google Chrome oder Firefox einen verbesserten Nachfolger gefunden zu haben. Jedoch war dies nur eine Verbesserung von etwas bestehendem. 

Opera Neon geht andere Wege.
Kein Nachfolger von etwas bestehendem sondern etwas Neues. Dieses Konzept schafft Möglichkeit für neue Arbeitsweisen oder dem verwenden eines Browsers. 

Hier gehts zum testen: LINK