ffiber

Leuchtendes Accessoire für Smartphones und Tablets

Das Armband ffiber

ffiber verwandelt Licht in ein trendiges Accessoire: Ein kreatives Startup aus Südtirol entwickelt innovative Armbänder, die dank integrierter Lichtfasern als kleine Lampe verwendet werden können. Sie eignen sich als praktisches Zubehör für Smartphones und Tablets. Die in Deutschland hergestellten Armbänder sehen elegant aus und bestehen aus hochwertigen Materialien wie hautverträglichem Silikon, Leder oder Metall. Sie können bequem am Handgelenk getragen werden und sind jederzeit einsatzbereit. In dem beweglichen Schlauch verstecken sich flexible PMMA-Lichtfasern.

Projekt Details

Kunde
FFIBER
Jahr
2017
Leistungen
Design Development Projektmanagement Fotografie
Schlagwörter
Industrie & Handel Dienstleistung
index-05_1.jpg

Moderne Animationen und Produktfotografien für ein innovatives Produkt

Bei ffiber handelt es sich um ein neues und ungewöhnliches Produkt. Um potentiellen Kunden auf den ersten Blick zu vermitteln, was hinter dem Armband steckt, war eine klare, visuelle Sprache nötig. Wir von Kreatif haben für den Kunden hochwertige 3D-Animationen erstellt sowie ein Imagevideo und attraktive Produktfotos produziert. Damit ist es uns gelungen, das Produkt auf der neuen Unternehmenswebsite anschaulich und leicht verständlich darzustellen und zu präsentieren.

index-02.jpg

So funktioniert das Armband

Jedes Armband wird zusammen mit einer kleinen, flachen Metallplakette geliefert, die an dem jeweiligen Mobilgerät oder der darauf angebrachten Hülle festgeklebt wird. Sie wird direkt über dem LED-Licht des Smartphones oder Tablets befestigt. Anschließend kann der Träger den speziellen Bajonettverschluss des Armbandes bequem öffnen und dieses abnehmen. Das Band lässt sich nun einfach auf der Plakette anbringen. Wird das integrierte LED-Modul des Mobilgeräts aktiviert, leiten die Fasern im Armband das Licht weiter und geben es am anderen Ende in die Umgebung ab. Da der Schlauch beweglich ist, bietet er eine praktische und flexible Verlängerung für das Licht. Das ffiber kann beispielsweise als Leselicht, Arbeitslampe, Sonnenaufgangs-Simulator oder Selfie-Flashlight verwendet werden. Bei ausgeschaltetem Licht kann es zusätzlich als Stativ und Halterung für das Gerät eingesetzt werden.

Startup mit Zukunftsvision

Hinter dem Armband ffiber steckt die italienische Firma Design Officina. Das Team um Industrial Designer Ralph Ciech arbeitet seit Anfang 2016 an dem neuartigen Gadget und hat es mittlerweile patentieren lassen. Ihr Ziel war es, ein praktisches und einzigartiges Accessoire zu entwickeln, das viele Smartphone- und Tablet-Nutzer anspricht und ihnen den Alltag erleichtert. Das Armband ist mit allen handelsüblichen Mobilgeräten kompatibel.

Kontakt

Suchen Sie nach einer kompetenten Webagentur für Ihr Projekt? Wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.
Zum Kontaktformular