ff

Das Südtiroler Wochenmagazin

Das ff-Magazin: Wochenmagazin für unabhängigen, kritischen Journalismus in Südtirol
Kritisch, unabhängig und informativ berichtet "ff - Das Südtiroler Wochenmagazin" jede Woche über alles, was Südtirol bewegt. Das Markenzeichen des bekanntesten Magazins der Region ist unabhängiger Journalismus, der in die Tiefe geht. 

Das Qualitätsmedium erscheint jeden Donnerstag und enthält Geschichten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Soziales und Kultur. Mit Hilfe von investigativem Journalismus bricht das Wochenmagazin Tabus und unterstützt so die demokratiepolitische, gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung und den Diskurs in der Bevölkerung. Das ff-Magazin sieht sich zudem als Onlineplattform, die den Dialog und Meinungsaustausch zwischen den unterschiedlichen sozialen und kulturellen Gruppen aus Südtirol ermöglicht. 

Modern und digital

Um all diesen Ansprüchen gerecht zu werden und ein möglichst vielschichtiges Zielpublikum schnell und direkt erreichen zu können, benötigte "ff - Das Südtiroler Wochenmagazin" eine moderne und digitale Vertriebsmöglichkeit. Es sollte nicht mehr ausschließlich als Print-Version erhältlich sein. Daher plante FF-Media die Veröffentlichung des digitalen Magazins, welches in der Website www.ff-bz.com zum Download bereitgestellt wird. Das Magazin ist im Abo erhältlich: Als Print-Abo, bei dem das Heft per Post zugestellt wird, sowie als Digital-Abo, wobei alle registrierten Abonnenten online Zugriff auf das ePaper erhalten. Abgerundet wird das neue Angebot von einer Kombi-Option, bei der Kunden sowohl die Print- als auch die Digital-Ausgabe abonnieren.

Relaunch der Magazin-Website

Die Website musste neu aufgebaut werden, um den Anforderungen des digitalen Vertriebes gerecht zu werden. Auf der Homepage wird das Cover der aktuellen Ausgabe prominent im oberen Bereich präsentiert, um Besucher direkt darauf aufmerksam zu machen. Zudem lässt sich ein Abonnement bequem online abschließen. Um Leser einen Einblick ins Heft zu geben, Neugier zu wecken und die Qualität der Berichterstattung zu verdeutlichen, werden ausgewählte Artikel auf der Website veröffentlicht. Einige davon sind vollständig lesbar, bei anderen erscheinen nur die ersten 100 Wörter online. Zusätzlich gibt es freie Downloads.

​Neue Optionen und bequeme Verwaltung

Mit dem Relaunch haben wir einige neue Funktionen in die Website integriert, die der Redaktion des ff-Magazins viele Möglichkeiten eröffnen. Dank der neuen einfachen Umfragemöglichkeit kann das Magazin nun praktische Umfragen starten und diese bequem in die Artikel einbinden. Unter jedem Beitrag erscheinen nun zusätzlich die neu eingebauten Sharing-Funktionen. Sie ermöglichen es dem Leser, die Artikel mit nur zwei Klicks schnell auf sechs Social Media-Plattformen zu teilen oder per E-Mail zu verschicken. Dadurch erhöht sich die Reichweite des Online-Mediums. Auch die eigenen Facebook- und Twitter-Profile des ff-Magazins sind im Kopfbereich der Website verlinkt, so dass Interessierte ohne Suchen schnell dorthin gelangen können. Abgerundet wird die neue Internet-Plattform durch Bereiche für Banner und andere Werbeformen, die das ff-Team selbst verwalten kann.

Responsives Design

Um alle modernen Ansprüche zu erfüllen, wurde die Website vollständig responsiv gestaltet. Die praktische Mobile First Lösung ermöglicht den Lesern und Abonnenten die Benutzung des ff-Magazins auf allen Endgeräten. Da wir die bestehenden Rubriken und Unterrubriken verschlankt haben, ist die neue Website zudem übersichtlicher und benutzerfreundlicher gestaltet. Dadurch lässt sie sich auch auf mobilen Geräten optimal verwenden. Das übersichtliche Menü komplettiert das digitale Angebot.